264 MyVetlearn.de - Online-Seminar: Aktuelle Probleme des Tierschutzes
www.myvetlearn.de
www.myvetlearn.de
www.myvetlearn.de

Online-Seminar: Aktuelle Probleme des Tierschutzes

PREISE

Normalpreis
210.00
ATF-/DVG-Mitglieder
185.00 €
TVT-Mitglieder
185.00 €
Studierende / Veterinärreferendare
75.00 €

Kurszeitraum:
02.09.2021 - 03.09.2021


Fortbildungsveranstaltung der ATF-Fachgruppe Tierschutz, des Institutes für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der DVG-Fachgruppe Umwelt- und Tierhygiene und dem Internetportal Vetion.de.

Traditionell findet Anfang September die jährliche Tagung zu „Aktuellen Problemen des Tierschutzes“ statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Fortbildung auch 2021 nicht als Präsenzveranstaltung in Hannover durchgeführt, sondern erneut als Live-Online-Seminar angeboten.

Ausführliche organisatorische Informationen zu Ablauf, Anmeldung und technischen Voraussetzungen für Ihre Teilnahme finden Sie am Programmende.

Leitung: M. Dayen (Rhede) und N. Kemper (Hannover)

Programm


Donnerstag, 2. September 2021, 09.00-17.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
09.00-09.15              M. Dayen, N. Kemper und G. Greif

Tierschutzgesetzgebung
09.15-09.35              K. Kluge: Aktuelle Tierschutzthemen aus Sicht des BMEL
09.35-09.45              Diskussion
09.45-10.05              A.-C. Berentsen: Aktionsplan Kupierverzicht – eine Zwischenbilanz
10.05-10.15              Diskussion

Tierschutz beim Transport
10.15-10.35              K. Herzog; M. Schimanski: Doppelstöckige Rindertransporte – Mehr Grenzen als Möglichkeiten
10.35-10.45              Diskussion

10.45-11.00                                          Pause

Tierschutz bei Nutz- und Ziergeflügel
11.00-11.20              H.-W. Lessmann: Tierschutz von Geflügel beim Transport
11.20-11.30              Diskussion
11.30-11.50              E. Moors; A. Pomorgailo, A. Volke-Middendorf; S. Petermann: Probleme bei der Haltung und Schlachtung von Bruderhähnen
11.50-12.00              Diskussion
12.00-12.20              H. K. Baur: Tierschutzverstöße in Hobbyhühnerhaltungen: Eine Feldstudie
12.20-12.30              Diskussion
12.30-12.50              G. Haase: Auswirkungen des Flugunfähigmachens von Vögeln in zoologischen Einrichtungen  
12.50-13.00              Diskussion

13.00-14.00                                          Pause

Tierschutz bei der Tötung
14.00-14.20              A. Lücking: Art, Ausmaß und Interpretation von Bewegungen nach Bolzenschussbetäubung beim Rind
14.20-14.30              Diskussion

Tierschutzkontrollen / Vollzug
14.30.-14.50             A. Volke-Middendorf: Aktuelle Fälle aus Schlachtung und VTN-Betrieb (Zerlegung)
14.50-15.00              Diskussion


Tierschutzkontrollen / Vollzug (Fortsetzung)
15.00-15.10              A. Schubbert: Betriebliche Eigenkontrolle in Schweinehaltungen anhand von Tierschutzindikatoren
15.10-15.20              D. Gieseke: Betriebliche Eigenkontrolle in Geflügelhaltungen nach dem KTBL-Praxisleitfaden
15.20-15.30              gemeinsame Diskussion
15.30-15.50              K. Evers: Kontrolle von Schaf-, Rinder- und Pferdehaltungen in saisonaler oder ganzjähriger Weidehaltung
15.50-16.00              Diskussion

16.00-16.15                                          Pause

Tierschutz bei Haustieren
16.15-16.50              A. Gruber: Das Kuscheltierdrama: Was läuft schief in unserem aktuellen Mensch-Haustier-Verhältnis?
16.50-17.00              Diskussion


Freitag, 3. September 2021, 09.00-13.30 Uhr

Tierschutz bei Pferden
09.00-09.20              A. Franzky: BMEL-Leitlinien: Tierschutz im Pferdesport
09.20-09.30              Diskussion

Tierzucht / Qualzucht
09.30-09.50              A. Bauer: Tierschutzrelevante Zuchtprobleme beim Milchvieh
09.50-10.00              Diskussion
10.00-10.20              A. Fiedler: Tierschutzrelevanz von Klauenerkrankungen beim Rind
10.20-10.30              Diskussion

Tierschutz bei Hunden und Katzen
10.30-10.50              E.-M. Behnke: Tierschutzaspekte bei Assistenzhunden – Ausbildung und Einsatz
10.50-11.00              Diskussion

11.00-11.30                                          Pause

11.30-11.50              N. Benning: Haltung und Einsatz von Herdenschutzhunden – ein Praxisbericht
11.50-12.00              Diskussion
12.00-12.20              S. Schönreiter: Tierschutzwidriges Zubehör in der Heimtierhaltung
12.20-12.30              Diskussion

Tierschutz bei Versuchstieren
12.30-12.50              L. Pingen: Kommissionsarbeit nach § 15 Tierschutzgesetz – eine ethische und wissenschaftliche Herausforderung
12.50-13.00              Diskussion
13.00-13.10              A. Göbel: Tierschutzbeauftragte in Forschungseinrichtungen: Rollenbilder und Zielkonflikte
13.10-13.15              Diskussion
13.15-13.30              Abschlussdiskussion und Verabschiedung


Ablauf:
Die Lerninhalte werden in einem nur für die angemeldeten Teilnehmer zugänglichen Bereich bereitgestellt, die Zugangsdaten für das Online-Seminar werden Ihnen rechtzeitig vor Beginn per E-Mail mitgeteilt.

Darin erhalten Sie auch weitere Informationen für einen Technik-Check Ihres Zugangs zum Online-Kursportal. Die Testmöglichkeit steht Ihnen am 30. August 2021 von 14.00-15.00 Uhr zur Verfügung.

Die Veranstaltung wird ausschließlich als Live-Online-Seminar im o. g. Zeitraum zur Verfügung gestellt (keine Aufzeichnung). Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussion (s. Programm).

Nach Registrierung (s. Anmeldung) und Zahlung der Kursgebühr erhalten Sie in Ihrem persönlichen Bereich ab dem 30. August 2021 ergänzende kursbegleitende Unterlagen (PDF) zum Download. Hier müssen Sie nach Kursende bis zum 17. Oktober 2021 Ihre vollständige Teilnahme individuell bestätigen und erhalten im Anschluss Ihre Teilnahmebestätigung mit Fortbildungsanerkennung (10 ATF-Stunden, s.u.) automatisch per E-Mail.

Tagungsband:
Den bekannten gedruckten Tagungsband der jährlichen Tierschutztagung in Hannover erhalten Sie zusätzlich per Post an die in der Anmeldung angegebene Anschrift. Der Postversand erfolgt erst nach Zahlungseingang der Kursgebühr, frühestens ab dem 23. August 2021. Bitte beachten Sie dies bei kurzfristigen Anmeldungen bzw. in der Organisation der Zahlung sowie bei Tätigkeit im Homeoffice (Versand an in der Anmeldung angegebene [Dienst-]Adresse).


ATF-Anerkennung: 10 Stunden